Curcumin

Alles, was du über Curcumin als Nahrungsergänzungsmittel wissen musst

Wenn Leute sich für die Marc Dressen online Fitness Trainer Sessions anmelden, suchen sie nicht immer unbedingt nur nach einem Weg, um abzunehmen, sondern sind auf der Suche nach etwas, das ihnen dabei hilft, ihr Wohlbefinden und ihren Gesundheitszustand insgesamt zu verbessern. Deswegen betrachten viele meiner Kunden Nahrungsergänzungsmittel als etwas, dass sie während ihrer Diät zusätzlich zu ihrem Gesundheits- und Fitnessplan einnehmen können, um sich etwas Gutes zu tun.

Heutzutage ist eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt Curcumin, von dem behauptet wird, dass es dem Stoffwechselsyndrom, Entzündungen und sogar Gelenkschmerzen entgegenwirken kann. Allerdings ist nicht jeder von der Wirksamkeit von Curcumin überzeugt – tatsächlich halten manche Menschen es für nichts weiter, als ein Kräutermittelchen, um das viel Furore gemacht wird.

Was ist also die Wahrheit?

Obwohl Curcumin natürlich vielleicht nicht das ultimative Wundermittel gegen jegliche Art von Beschwerden ist, gibt es ausreichend wissenschaftliche Beweise dafür, dass Curcumin dabei helfen kann, Entzündungen zu hemmen, Gelenkschmerzen zu reduzieren, und auch bei vielen anderen gesundheitlichen Problemen zu helfen. Am Ende dieses Artikels wirst du alles wissen, was du über Curcumin, und was es für dich tun kann, zu wissen gibt.

Curcumin – was ist das eigentlich?

Curcumin ist eigentlich nichts weiter, als ein gelber, chemischer Stoff, den Pflanzen herstellen, und der in der Industrie eine Reihe von Verwendungsmöglichkeiten hat, zum Beispiel als Farbstoff für Lebensmittel oder in der Kosmetikindustrie. Curcumin ist auch einer der Hauptbestandteile in dem Gewürz “Gelbwurz“ oder „Kurkuma“, das in vielen typischen indischen Gerichten Anwendung findet.

Der Hauptgrund, aus dem Menschen Curcumin als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen ist, dass sie der Überzeugung sind, dass es die negativen Auswirkungen natürlich auftretender Entzündungen hemmen kann. Es ist also wichtig zu wissen, dass dieser pflanzliche Stoff dir dabei helfen kann, gegen Entzündungen zu kämpfen, was ein guter erster Schritt sein kann, wenn es dein Ziel ist, deine Leistungen zu verbessern und dabei schmerzfrei abzunehmen, besonders, da Übergewicht und Inaktivität zu vielen Problemen, wie zum Beispiel Herzkrankheiten, Übergewicht und Diabetes, beitragen.
Obwohl Curcumin über eine ganze Reihe von Problemen, die im Zusammenhang mit Entzündungen stehen, kämpft, wird es vor allem wegen seiner starken Wirkung gegen Gelenkschmerzen eingesetzt.

Die positiven Eigenschaften von Curcumin

Das Interesse der Wissenschaft an dem Potenzial von Curcumin wurde geweckt, als Wissenschaftlern klar wurde, dass Menschen auf der ganzen Welt eine große Menge dieses Stoffes zu sich nehmen, weil er in vielen klassischen Gerichten vorkommt. Da es schon immer Anzeichen dafür gab, dass Curcumin der Gesundheit zuträglich sein könnte, begannen die Wissenschaftler, sich ein wenig näher mit dieser Substanz zu beschäftigen.

Entzündungen

Einer der Hauptgründe dafür, dass Menschen den Wirkstoff Curcumin zu sich nehmen, ist die Tatsache, dass er Entzündungen bekämpfen kann. Nach dem Training entstehen während der Regeneration kleine Entzündungen in den Muskeln und es gibt sogar Entzündungen, die wichtig sind, denn sie tragen dazu bei, Krankheiten zu bekämpfen und Gewebe zu reparieren.

Problematisch werden Entzündungen erst, wenn sie sich ungehindert ausbreiten können. In schweren Fällen kann das sogar zu Problemen wie Arthritis, Fettleibigkeit und Diabetes führen, die die Gewebe des Körpers schädigen und zu chronischen Krankheiten werden können.

Curcumin ist eine praktische Lösung für Menschen, die an Entzündungen leiden, da es entzündungshemmend wirkt. Tatsächlich ist es eine der wirksamsten natürlichen Komponenten, wenn es um die Bekämpfung von Entzündungen geht, denn es wirkt ähnlich wie Aspirin oder Ibuprofen.

Gesundheit der Gelenke

Curcumin ist auch ausgesprochen wirksam im Kampf gegen Gelenkschmerzen und hilft Menschen mit Arthritis dabei, die Mobilität ihrer Gelenke zu verbessern. Und zwar deshalb, weil Arthritis aufgrund einer Abwehrreaktion des Körpers auf das Kollagen in den Gelenken entsteht. Es kommt zu einer Entzündung, und das Immunsystem beginnt, den Knorpel im Gelenk aufzulösen.
Es gibt verschiedene Faktoren, die Gelenkschmerzen verschlimmern können, doch am wichtigsten ist es, die Entzündungen so gering wie möglich zu halten, um Schmerzen entgegenzuwirken. Deswegen schlagen viele Ärzte als Behandlungsmethode entzündungshemmende Mittel vor. Das Problem daran ist nur, dass gängige entzündungshemmende Mittel wie Ibuprofen das Problem im Laufe der Zeit verschlimmern können, weshalb Curcumin als natürliche Alternative die bessere Wahl sein könnte.

Depression

Bestimmte Studien belegen außerdem, dass Curcumin im Kampf gegen Depression helfen könnte. Tatsächlich besteht anscheinend ein Zusammenhang zwischen Entzündungen und Depression, und da Curcumin Entzündungen hemmt, könnte es auch gegen Depression helfen. Studien zeigen, dass Curcumin die Symptome von Depression in manchen Leuten auf natürliche Weise reduzieren kann.

Erstaunlicherweise wirkt Curcumin anscheinend bei den schwersten Fällen von Depression besonders gut. Das Problem ist nur, dass Ärzte einfach nicht glauben, dass Curcumin genauso effektiv sein kann, wie die klassischen Antidepressiva.

Stoffwechselsyndrom

Und letztendlich sind manche Menschen überzeugt davon, dass Curcumin bei der Bekämpfung des Stoffwechselsyndroms helfen kann – das Stoffwechselsyndrom ist eigentlich eine Vielzahl verschiedener Probleme, die aus schlechten Ernährungsgewohnheiten und mangelnder Bewegung entstehen. Zum Stoffwechselsyndrom zählt man Probleme wie Gewichtszunahme, einen zu hohen Blutzuckerspiegel und einen hohen Blutdruck.

Und während das Stoffwechselsyndrom zwar noch nicht als eigenständige Krankheit anerkannt ist, so können die Symptome jedoch zu verschiedenen anderen Problemen wie Herzkrankheiten und Schlaganfällen beitragen. Dieses Problem lässt sich nur bekämpfen, indem man Bewegung und Training in seinen Alltag integriert. Allerdings legen einige Studien nahe, dass die Einnahme von Curcumin dazu beitragen könnte, Menschen mit Stoffwechselsyndrom im Kampf gegen ihre Symptome zu helfen.
Tatsächlich gehen diese Studien sogar so weit, zu behaupten, dass Menschen, die am Stoffwechselsyndrom leiden, nach der Einnahme von Curcumin schneller an Gewicht verlieren.

Was kann man von Curcumin erwarten – Das Fazit

Letztendlich bleibt nur zu sagen, dass die positiven Auswirkungen auf Wohlbefinden und Fitness von Curcumin als Nahrungsergänzungsmittel von Person zu Person variieren. Nimmst du zum Beispiel Curcumin ein, um Gelenkschmerzen, die durch Entzündungen hervorgerufen wurden, zu bekämpfen, siehst du wahrscheinlich positive Ergebnisse. Wird dein Problem allerdings von etwas anderem hervorgerufen, siehst du wahrscheinlich keine Veränderungen.

Hast du mit Problemen bezüglich deines Stoffwechsels zu kämpfen, wie zum Beispiel hohem Blutdruck, Gewichtszunahme oder einem erhöhten Blutzuckerspiegel, solltest du dich darauf konzentrieren, durch eine Ernährungsumstellung und mehr Training an Gewicht zu verlieren. Ein lösungsorientiertes Trainingsprogramm sollte dir dabei helfen, positive Resultate zu erzielen. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann dabei eine gleichzeitige Einnahme von Curcumin zumindest nicht schaden.

Heutzutage wird Curcumin als effektives und hilfreiches Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter, besonders bei all denjenigen, die an verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden leiden. Leidest du an etwas, das mit Entzündungen zu tun hat, besteht die Chance, dass Curcumin dir helfen kann. Allerdings kann es sein, dass die Resultate eher gering sind, falls du überhaupt welche bemerkst.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Solange du nicht ausschließlich auf die Einnahme von Curcumin setzt, um deine Probleme zu lösen, besteht kein Grund, warum du es nicht selbst einmal ausprobieren solltest.

Marc Dressen
Personal Trainer London

Read the English article: Everything you need to know about Curcumin Supplements